Rimpar - Maidbronn - Gramschatz

CO² NeutralMit vier Anträgen haben sich die CSU Ortsverbände Rimpar-Maidbronn und Gramschatz zusammen mit der CSU-Gemeinderatsfraktion in die letzte Sitzung des Marktgemeinderats im Jahr 2014 eingebracht.

 

Um in den nächsten Jahren ausscheidende Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung nachbesetzen zu können, beantragten wir die Einstellung eines Auszubildenden für die Verwaltung. Um unseren Weg zur CO²-neutralen Gemeinde zu forcieren, forderten wir außerdem die Beschaffung eines E-Mobils für den Fuhrparkt der Gemeinde. Um den Hochwasserschutz zu verbessern, aber auch für Zwecke der Naherholung wünschen wir uns eine Machbarkeitsstudie für einen naturnahen See als Hochwasserretentionsraum zwischen Maidbronn und Gramschatz. In unserem vierten Antrag dieser Sitzung, baten wir darum, die Wege und Treppen im Friedhof Maidbronn zu prüfen und Vorschläge zu machen, wie der Zustand verbessert werden kann.

 

Auch wenn die „Antragsflut" bei unserem politischen Mitbewerber teils auf Verwunderung stieß, wurde alle Anträge weitgehend positiv aufgenommen. Bürgermeister und Verwaltung werden nun erste vorbereitende Maßnahmen für die Umsetzung der Anträge einleiten und weitere Informationen zu den angesprochenen Themen einholen. Wir hoffen, dass im Rahmen der Haushaltsberatungen 2015 unsere Anträge positiv verabschiedet werden können.

 

Diese und alle Anträge des Jahres 2014 können Sie im vollständigen Wortlaut hier auf www.csu-rimpar.de nachlesen.