Rimpar - Maidbronn - Gramschatz

Die CSU Fraktion im Marktgemeinderat informiert:
 
Hardy WeidnerIch komme zurück aus der Sondersitzung des Marktgemeinderats, der bis auf drei Kollegen vollständig angetreten war. Nur die Kollegen Laug, Bötsch und Samfaß waren leider verhindert. Wie so oft waren Parteien quasi überflüssig, zu den vorliegenden Sachthemen wurden einstimmige Entscheidungen getroffen.
 
 
 
 
 
 
 
- Zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse in Rimpar, am Marktplatz mit einem Kreisel als Vorzugslösung angeschoben und an der Burggrumbacherstraße am Buswendeplatz das Gleiche.

 

- Zur Bedarfsfeststellung für die Kleinkindgruppe im Ahorn-Kindergarten und zur treuhänderischen Übernahme des zugehörigen Aus- und Umbaus.

- Lediglich zwei Zweifler gab es in den Reihen des Gemeindrats gegen die Gestaltungs- und Baukonzeption des Kobel und Kobelweg, der damit auf den Weg gebracht ist.

- Die Zweckvereinbarung zum Einleiten von Abwasser aus Rimpar und Maidbronn in die Kläranlage nach Würzburg hat der Gemeinderat zur Kenntnis genommen, und die endgültige Entscheidung treffen die Verbandsräte Burkard Losert, Bernhard Weidner und Harald Schmid am 8.4.2014 in der Verbandsversammlung.

- Zum Schluss wurde noch auf die offizielle Stellungnahme zur momentanen Wahlberichterstattung hingewiesen.